Leben ohne Dich - Für Andreas


Die Zeit heilt nicht alle Wunden,
sie lehrt uns nur
mit dem Unbegreiflichen zu leben.

Gedanken und Augenblicke,
sie werden uns immer an Dich erinnern
und uns glücklich und traurig machen
und Dich niemals vergessen lassen.

So fern und doch so nah
wie sich das weite Meer
und der endlose Himmel sind,
wenn sie am Horizont ineinander zu fließen scheinen,
so eng verbunden und doch so weit entfernt
sind Diesseits und Jenseits,
sichtbare und unsichtbare Welt.
So fern und doch so nah sind die Menschen,
die uns verlassen mussten
und doch immer zu uns gehören.

(Irmgard Erath)
 



Home  |  Zurück  |  Seitenanfang