Leben ohne Dich - Für Jesco Fynn


Jesco



Jesco Fynn

Jesco ist unser drittes Wunschkind. Er hatte von Anfang an immer viel geweint, brauchte viel Körperkontakt. Aber es hieß nur, das seien Bauchschmerzen. Mit neun Wochen hörte er plötzlich auf zu trinken und kam auf die Intensivstation der Kinderklinik.

Das war eine schreckliche Zeit mit vielen Hochs und Tiefs. Mehrmals hörte sein Herz zu schlagen auf, er begann wieder zu trinken, dann war er nur noch apathisch. Nach fünf Wochen bekamen wir eine vage Diagnose: Stoffwechselstörung. Nach sieben langen Wochen erkämpften wir uns die Entlassung nach Hause mit Monitorüberwachung, Sauerstofftank, Absauggerät und Beatmungsbeutel.

Doch nun kam er endlich zur Ruhe und drei Tage später starb er in unseren Armen. Nach seinem Tod bekamen wir die bestätigte Diagnose: eine Leukodystrophie mit dem Namen Morbus Krabbe, unheilbar und tödlich.
 



"So lass uns Abschied nehmen wie zwei Sterne,
durch jedes Übermaß von Nacht getrennt,
dass eine Nähe ist, die sich an Ferne
erprobt und an dem Fernsten sich erkennt."

(von Rainer Maria Rilke)
 



Ein leiser Windhauch
flüsterte durch unser Leben
berührte unsere Seelen
verweilt in unseren Herzen.


Eine kleine Welle
stieß an unsere Felsen
ebbte in unsere Gedanken
und fließt ins Meer zurück.


Eine unschuldige Kinderhand
griff nach unseren Fingern
klammerte sich fest an unseren Hoffnungen
und hält für immer unsere Liebe.


Du bist ewig bei uns.
Deine Mama
 



Home  |  Zurück  |  Seitenanfang