Jule

Jule

*16.11.2001                                        †21.02.2003
 

Die Sterne sind nun dein Zuhaus',
ich konnte dich nicht halten;
am Abend leuchten sie zu Hauf',
meine Lieb' wird nie erkalten.

Du bist im Wind der mich liebkost,
im Regen der mich küsst;
nun endlich lasse ich dich los,
weil du stets bei mir bist.

Du schenkst mir warme Sonnenstrahlen,
wenn ich verzweifelt bin;
du wirst mir bunte Blätter malen,
erhellst mir meinen Sinn.

Ich schick dir einen Luftballon,
mit Liebe prall gefüllt;
er steigt gen Himmel, fliegt davon,
und Freude mich umhüllt.

Ich denk' an dich an jedem Tag,
ich hab' dich nie verloren;
niemand ahnt, wie ich dich mag,
denn ich hab dich geboren.


Jule
 



Home  |  Zurück  |  Seitenanfang