Leben ohne Dich - Für Mario



Mario erblickte in der Nacht von Sonntag auf Montag dem 02.02.1987 um 00:12 Uhr im Kreiskrankenhaus Gelnhausen das Licht der Welt.

In der Nacht von Sonntag auf Montag den 05.09.2005 um 00:40 Uhr musste er im Kreiskrankenhaus Gelnhausen diese Welt wieder verlassen.

Bis heute, fast 4 Monate später, wissen wir immer noch nicht warum dieser Unfall passiert ist.

Mario war gegen 21:45 Uhr auf dem Nachhauseweg, fast am Ortsausgang ca. 10 Kilometer von zu Hause entfernt. Er stürzte mit seinem Motorrad in einen Bach. Das Motorrad flog auf seinen Körper, was auch der Grund für seine schweren inneren Verletzungen war.

Als der Unfall geschah, waren gleich Anwohner des Ortes zur Stelle, die ihm Hilfe und Beistand leisteten. Kurze Zeit später kam der Krankenwagen und fuhr mit ihm ins Krankenhaus, in dem er auch an seinen Verletzungen erlag.

Gegen 23:15 Uhr kam die Polizei zu uns nach Hause und erzählte uns was mit Mario passiert ist. Kurz nach Mitternacht fuhr ich mit Sascha, seinem Stiefbruder, ins Krankenhaus. Wir kamen 10 Minuten zu spät.

Heute frage ich mich oft, warum ich nicht die ganze Nacht bei ihm geblieben bin.

Mario hinterlässt bei allen Freunden und Verwandten eine riesengroße Lücke. Er war bei Kindern und auch Erwachsenen sehr beliebt, da er sich immer Zeit für sie nahm.

In einer Trauerkarte stand: Er war so ein lebensfroher und freundlicher junger Mensch.

Unsere Welt wäre reicher, gäbe es mehr, so wie Mario.

Mario liebte das Leben und war für einen Spaß immer zu haben, was für mich als Mutter nicht immer einfach war.

Er sagte oft: "Ich werde nicht alt!"

"Ich habe keine Zeit, und wenn Gott will........!"

Wusste oder ahnte er, dass er nicht lange hier auf dieser Welt sein wird???
 



Home  |  Zurück  |  Seitenanfang