© Reg Littlefield

 

 

Die SHG Bautzen stellt sich vor

Wenn die Raupen wüßten,
was einmal sein wird,
wenn sie erst Schmetterlinge sind,
sie würden anders leben:
froher, zuversichtlicher und
hoffnungsvoller. Der Tod ist
nicht das Letzte.
Der Schmetterling ist das Symbol
der Auferstehung.
Das Leben endet nicht,
es wird verändert.
Der Schmetterling erinnert uns daran,
daß wir auf dieser Welt nicht
ganz zu Hause sind.

(Heinrich Böll, 1917 - 1985)

Der Tod eines Kindes ist ein zutiefst einschneidendes und erschreckendes Ereignis in unserem Leben. Alles muss neu geordnet werden, nichts ist mehr so wie es war. Und das fällt unheimlich schwer. Deshalb haben wir uns entschlossen in Bautzen eine Selbsthilfegruppe zu gründen. In unserer Gruppe wollen wir einen geschützten Raum bieten, in dem über all unseren Kummer, unsere Schmerzen, Sehnsüchte und auch unsere Wut gesprochen werden kann. In diesem geschützten Raum wollen wir unseren Kindern ganz nahe sein. Wir wollen voneinander die verschiedenen Arten der Trauer lernen und irgendwann einmal von der tiefen Trauer, dem tiefen Schmerz, dass unser Kind nicht mehr bei uns sein kann, dahin kommen, dass aus dieser Trauer Liebe wird und dass diese Liebe und die Erinnerungen an unser Kind uns durch unser Leben begleiten.

Es ist immer Raum für das Erzählen über unsere Kinder, für das Nennen ihrer Namen - auch nach vielen Jahren ist das immer noch wichtig für uns. Ebenso kreatives Arbeiten, im Gedenken an unsere wundervollen Kinder, kann bei der Trauerbewältigung hilfreich sein. Wir begeben uns gemeinsam auf den schweren Weg der Trauerarbeit, in respektvollem Miteinander.

Seit dem 4. Mai 2009 gibt es unsere Selbsthilfegruppe in Bautzen. Wir hoffen, dass sich viele betroffene Eltern bei uns einfinden und wir dadurch gemeinsam neue Möglichkeiten entdecken, die uns Kraft geben mit dem Verlust unseres Kindes zu leben und uns im Alltag stärken.

 

Unsere Kinder sind selbstverständlich immer bei uns, deshalb wäre es schön, wenn jeder ein Bild seines Kindes mitbringen würde.

Wir leiten die Selbsthilfegruppe Bautzen ehrenamtlich und der Besuch ist kostenlos. Wir würden uns aber freuen, wenn die für uns alle so wichtige Vereinsarbeit für Leben ohne Dich e.V. durch einen Mitgliedsbeitrag oder eine Spende unterstützt würde.






Text am 07 Dec 2011 durch Leben ohne Dich - Bautzen eingestellt
Content Management Powered by CuteNews