© Reg Littlefield

 

 

Selbsthilfegruppe in Erkner bei Berlin

Der Tod eines Kindes ist ein zutiefst einschneidendes Erlebnis, das das bisherige Leben völlig verändert - es ist nichts mehr wie vorher, alles, was bis dahin unverrückbar und sicher schien in unserem Leben, ist plötzlich in Frage gestellt.

Wir spüren das auch in unserer Umgebung. Freunde und Bekannte, Kollegen und Nachbarn können oft nicht mit unserem Schmerz und unserer Trauer umgehen, sind unsicher oder möchten nicht mit diesem Thema konfrontiert werden.

In dieser Situation haben wir vier uns kennengelernt, haben in vielen Gesprächen, auch mit anderen betroffenen Eltern, erfahren, dass wir mit unserem Schmerz nicht allein sind, dass Trauer, Ängste und manchmal auch Wut und Zorn ganz normal sind. Wir haben gefühlt, dass es gut tut, über unsere Kinder zu sprechen, ihnen einen festen Platz in unserem Leben danach einzuräumen.

Aus diesen Gedanken heraus haben wir uns nach einer ganzen Weile des Abwägens und Überlegens entschlossen, in Erkner eine Selbsthilfegruppe unter dem Dach von „Leben ohne Dich“ zu gründen.


Unser Gruppenraum

Unser Gruppenraum




Text am 26 Oct 2013 durch SHG Erkner eingestellt
Content Management Powered by CuteNews