Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.
Logo Titel

Gute Neuigkeiten

Wir freuen uns, euch unsere drei neuen Selbsthilfegruppen vorstellen zu können:

Selbsthilfegruppe für Eltern mit verstorbenen Kindern  in Frankfurt/Main

Wenn ein Kind stirbt, ist das für die Eltern eine der schmerzlichsten Erfahrungen, die es gibt. Wir bieten Euch Hilfe zur Selbsthilfe an. Einen geschützten Raum, in dem wir uns austauschen und gegenseitig helfen können. Den Blick nach vorne richten und ein Leben gestalten, dass auch ohne unsere Kinder ein Leben ist. Trauer ist sehr individuell und hat viele Facetten und in dieser Gruppe darf alles seinen Platz haben. Wir freuen uns Dich kennen zu lernen!

Wann?  Immer am 2. Mittwoch des Monats

Das erste Treffen findet am 14. November statt.

Wo? Selbsthilfekontaktstelle e. V., Sonnemannstr. 3, 60314 Frankfurt

Kontakt: Arzu Dogan und Nadja Adrian , Tel. 069-79583747

Mail: shg-frankfurt@lebenohnedich.de

Weitere Informationen:

https://shg-frankfurt.elterntrauer.de/


Geschwister-Trauergruppe in Kierspe

In einer Gruppe von ebenfalls betroffenen Geschwistern können wir feststellen, dass wir mit unserem Kummer nicht allein sind. Wir können eigene Erfahrungen untereinander austauschen und einen Weg beschreiten, der unseren Bruder oder unsere Schwester sicher in unserer Mitte verbleiben lässt. 

Die Geschwistergruppe ist offen für die vom Tod eines Kindes direkt betroffenen Geschwister. Gleichzeitig sind aber auch Freunde des verstorbenen Geschwisterkindes eingeladen, an den Gruppenstunden teilzunehmen. Die Eltern- und Geschwistergruppe sind vollkommen autark und die Treffen finden in getrennten Räumlichkeiten statt. Es gibt keine Einschränkungen für die Teilnahme. Jeder ist willkommen.

Die Geschwistergruppe wird durch Frauke Profita geleitet, die ebenfalls vor einigen Jahren einen Bruder verloren hat. Unterstützt wird Frauke durch einen Gruppenleiter aus der Elterngruppe.

Wann?  Immer am 1. Mittwoch des Monats / 19.30 Uhr

(Seit  5. September)

Wo?   Lutherhaus Kierspe, Friedrich-Ebert-Straße 362, 58566 Kierspe

Kontakt: Frauke Profita und Klaus Ferlemann, Tel. 0163 8286828

Mail: frauke.profita@web.de

Weitere Informationen:

https://www.shg-kierspe.elterntrauer.de/pages/geschwistergruppe.php


 „Erwachsene Geschwister trauern“  - Mülheim/Ruhr

Die Trauer über eine verstorbene Schwester / einen verstorbenen Bruder unterscheidet sich signifikant von der Trauer der Eltern um ein verstorbenes Kind. 

Ein Angebot zur Trauerarbeit für trauernde Geschwister ist aktuell kaum verfügbar, daher bietet die Selbsthilfegruppe "Leben ohne Dich" in Mülheim an der Ruhr nun eine eigene Gruppe für Geschwister an. 

Die Geschwistergruppe ist offen für die vom Tod eines Geschwisters direkt Betroffenen (ab 18 Jahren). Gleichzeitig sind aber auch Freunde und Bekannte des Verstorbenen eingeladen, an den Gruppenstunden teilzunehmen.


Die Geschwistergruppe wird von Anne Schwieger und Bodo Fritsche geleitet, die ebenfalls einen Bruder bzw. eine Schwester verloren haben.

Wann? Immer am 3. Donnerstag des Monats / 19.00 Uhr

Das erste Treffen findet am 17. Januar 2019 statt.

Wo?  Diakonie am Eck, Selbsthilferaum, gegenüber dem Martin-Luther-Haus, Hagdorn 1, 45468 Mülheim

Kontakt: Anne Schwieger und Bodo Fritsche, Tel.: 0208/428809

Weitere Informationen:

https://www.shg-muelheim.elterntrauer.de/pages/geschwistergruppe.php

 

 

Liebe Arzu, liebe Nadja, liebe Frauke, lieber Klaus, liebe Anne, lieber Bodo,

 

 wir heißen euch herzlich willkommen in unserer Gruppenleiter-Familie

und wünschen euch  viel Erfolg und Kraft für eure wichtige Arbeit  in euren Gruppen!

 

Sabina Stry

im Namen des Vorstands von Leben ohne Dich e.V.

     

 

  

  

  

Logo Spende
Logo Daten
© 2018 www.leben-ohne-dich.de – Impressum

Hinweis:
Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail, da Antworten auf diesen Newsletter nicht gelesen werden. Bei Fragen erreichen Sie uns per E-Mail unter: info@lebenohnedich.de.
Sie erhalten diesen Newsletter, da Sie unseren Newsletter abonniert haben. Zum Abbestellen des Newsletters, klicken Sie bitte hier
.