Die Selbsthilfegruppen von Leben ohne Dich e. V.


Uns ist das Grausamste passiert, was Eltern geschehen kann: „Unser Kind ist tot!“ Das Weiterleben ist zu einer extremen Herausforderung geworden, ja von Zeit zu Zeit zu einer Überforderung unserer Kräfte. Trauer kann auch krank machen, nicht gelebte Trauer ist oft genug der Auslöser für psychosomatische und körperliche Erkrankungen.

Hier setzen unsere Selbsthilfegruppen an. Dort finden Trauernde nach dem Tod des Kindes einen geschützten Raum, in dem Schmerz und Leid gelebt werden darf. Hier erinnern wir uns an unsere Kinder.

In der Gemeinschaft mit trauernden Eltern gelingt es uns, unsere Einsamkeit mit dem Schicksal mit anderen Betroffenen zu teilen („Ich bin nicht allein“), Verständnis zu erhalten und eigene Erfahrungen über Arbeit mit der Trauer auszutauschen.

Bei diesen Gruppenabenden kann jeder reden oder schweigen, erzählen – wenn sie/er gerade Kraft dazu hat – oder einfach nur zuhören. Alles kann, nichts muss.

Die Teilnahme ist kostenlos, wir machen keine Unterschiede wie alt das Kind werden durfte oder wie es sein Leben lassen musste.

Über die folgenden Links können Sie sich über die Gruppen, Treffpunkte und Termine informieren:

Wenn Sie selber eine Selbsthilfegruppe gründen möchten, setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung: Kontakt-Formular



Home  |  Zurück  |  Seitenanfang