Leben ohne Dich - Für Hendrik


Hendrik

Du warst es wert,
so sehr geliebt zu werden.
Du bist es wert,
dass an Deiner Stelle soviel Traurigkeit geblieben ist.
 



FÜR MEINEN KLEINEN SONNENSCHEIN:

Kleine Seele in der Nacht,
du hast mir so viel Glück gebracht,
musstest gehen, bist nun fort,
weit an einem schönen Ort.

Regenbogen, Wasserfall,
grüne Wiesen überall,
spielen, toben, frohes Treiben,
hier musst Du ganz sicher bleiben.

Kleine Seele, warte dort,
wart auf mich an diesem Ort.
Eines Tages, Du wirst sehen,
werden wir uns wieder sehen.


Deine Dich immer liebende Mama
 



Wenn Liebe einen Weg zum Himmel fände
und Erinnerungen Stufen hätten,
dann würden wir hinauf steigen
und Dich zurückholen.
 



Vor einem viertel Jahr bist Du gegangen,
auf eine Reise ohne Wiederkehr.
Ein stiller Schmerz hält uns gefangen,
Denn wir vermissen Dich so sehr.

Du hast ein kleines Herz besessen,
nun ruht es still, doch unvergessen.
Man sagt die Zeit heilt alle Wunden,
wir haben diese Zeit noch nicht gefunden.

In unendlicher Trauer und ewiger Liebe

Deine Oma Gabi und Dein Freund Wawei



Hendrik


Siehst Du die Tränen in meinem Gesicht?
Tränen die sagen: "Ich liebe und vermisse Dich"
Unaufhaltbar, doch sie treten einfach ein,
bei den Gedanken an Dich... weil Du mir so fehlst.
Ich streiche sie aus meinem Gesicht,
kann nicht lächeln, es geht einfach nicht.
Du bleibst für immer mein kleiner Engel,
ganz egal wo Du auch bist und was Du machst,
in Gedanken bin ich immer bei Dir
und ich sehe noch wie Du lachst.

Ein Jahr ist es nun schon her, als Du gehen musstest
und es tut immer noch so weh,
auch wenn ich meinen Weg im Leben weiter geh',
ist da ein tiefer Schmerz und Narben in meinem Herz.
Du hast mir soviel gegeben
und wirst immer in mir weiter leben.

Deine Mama

20.04.2009
 



Wenn in der Nacht die Rosen weinen
und unser Herz vor Kummer bricht,
möchten wir Dir noch einmal erscheinen
und Dir sagen: "Wir lieben Dich".

Deine Oma Gabi
 



Wo Worte fehlen,
das Unbeschreibliche zu beschreiben,
wo die Augen versagen,
das Unabwendbare zu sehen,
wo die Hände das Unbegreifliche nicht fassen können,
bleibt einzig die Gewissheit,
dass Du für immer in unseren Herzen weiterleben wirst.

Deine Mama
 



An meinen Sohn

Das Zimmer ist nun so tief und dunkel
Das Feuer ist kalt und frischt die Wunden
Wir haben gesucht, doch nichts gefunden
Nun bis Du schon lange weg von zuhaus
Mann, ich denk, wir haben uns gut geschlagen
Doch der Tod kommt leider dann immer noch ungeladen
Seine Küsse hinterlassen Narben
Alles nimmt seinen Lauf

Erinnerungen, die mir bleiben
Wie die Trauer in Worte kleiden
Ich lass Dich in meiner Seele lesen
Alles löst sich auf im Regen
Habe ich vergessen, Dich zu retten?
Oder wolltest Du wirklich den Mann im Mond treffen?
Ja, wir ernten, was wir sähen
Das Startsignal für meine Tränen

In dieser Art der Einsamkeit
Ist man nun zuhause, doch nie daheim
Die Tage sind nur noch ein Klumpen Zeit
Sie gehen nie vorbei

Mögen Engel Dich begleiten
Beim segeln durch seltsame Zeiten
Ich hoff, Du siehst auf mich mit 1000 Augen
Lass Dein Licht auf mich scheinen

Mögen Engel Dich begleiten
Dir den hellsten Stern am Himmel zeigen
Ich sehe Dich wenn ich die Augen schließe
Irgendwo dann zwischen Traum u. Paralyse

Ich liebe Dich, mehr als diese Worte sagen
In jedem Atemzug, bis ans Ende meiner Tage


Dein Papa
 



Merkst du die traurigen Blicke,
die ich dir jeden Tag aufs Neue schicke?
Merkst du wieviele Tränen ich vergieße,
wenn ich mit aller Liebe die Blumen an deinem Grabe gieße?

Und hörst du jetzt die Worte, die mein Herz ganz leise spricht:
Meine Liebe zu dir niemals bricht!

Merkst du wie ich lächle bei dem Gedanken daran,
dass ich dich irgendwann wieder in die Arme schließen kann?
Merkst du wie verträumt ich nach oben seh,
jedes Mal, wenn ich an deinem Grabe steh?

Deine Oma Gabi


Hendrik


Ich wollte dich ein Stück im Leben begleiten,
dir die schönen, aber auch traurigen Seiten
des Lebens zeigen.

Ich wollte mit dir die kleinen
und großen Sorgen teilen
und viele Jahre mit dir gemeinsam
auf dieser Welt verweilen.

Doch das Schicksal wollte es anders,
du mein Kleiner solltest mich
als Engelchen durch mein Leben begleiten.

Du hast mir die Augen geöffnet,
du zeigtest mir die wirklich wichtigen Dinge im Leben.
Du gibst mir die Kraft die ich brauche,
um jeden Tag weiter nach Glück zu streben.

Ich lebe nun mein Leben ohne Dich weiter,

es ist immer noch sehr schwer,

ein Tag ist härter, ein anderer leichter...


...doch mein Herz bleibt zerissen,

denn ich werde Dich immer vermissen.


In Liebe Deine Mama

20.04.2010
 



Diese Leere in mir

Jede Faser meines Herzens schreit nach Dir,
doch Du bist nicht hier,
und wirst es nie wieder sein.
Nicht hier bei mir, ganz nah daheim.

Du bist weit fort,
unwideruflich an einem anderen Ort.
Doch in meinem Kopf und in meinem Herzen bist Du mein,
dadurch bin ich niemals allein.

Du wirst mich weiter leiten,
auch weiterhin Deinen Frohsinn verbreiten,
durch mich, für Dich.

Wie wird mein zukünftiges Leben weiter aussehn?
Ich muss den Weg weiter ohne Dich gehn.
Doch unsere Seelen sind miteinander verbunden.
Heilt die Zeit wirklich alle Wunden?

Ist es das, was von Dir übrig bleibt?
Eine Wunde, die mit der Zeit verheilt?
Nein, Narben werden immer bleiben und mich mein ganzes Leben begleiten,
doch wir werden sehn, wie das Leben wird weitergehn.

Wohin mich der Weg führt, weiß ich nicht,
doch eins weiß ich, ich liebe Dich.
Und kommt einst die Stunde, wirst Du bei mir sein,
dann weiß ich, ich war nie allein.

Deine Mama
 



Du bist die Sonne, deren Strahlen uns sanft und liebevoll streicheln,
und unser Heim wohlig wärmen werden.
In der Nacht wirst Du als Mond unseren Schlaf bewachen.
Wir werden Dich immer lieben und nie vergessen.

Deine Oma
 



Zu früh und tief ist unser Schmerz,
so früh schon brach dein junges Herz.
Es schloss der Tod zur ewigen Ruh,
dir viel zu früh die Augen zu.

Gekämpft hast du alleine.
Gelitten haben wir gemeinsam.
Verloren haben wir dich alle.

20.04.2011 Deine Oma Gabi



Die Tränen alle, die ich weine,
du siehst sie nicht, nicht meinen Schmerz.
Was ich an dir verloren habe,
das allein weiß nur mein Herz.

20.04.2011 Deine Mama
 



Frag nicht warum, frag nicht wozu,
Dein Herz kommt auch so schon nie zur Ruh'.

Auf dein Wozu und dein Warum,
bleibt doch des Schicksals Mund nur stumm.

Ich hab' das Leiden überwunden,
bin befreit von Schmerz und Pein.

Denk oft an mich in stillen Stunden,
so kann ich immer bei Dir sein.


Mein kleiner Engel - Ich vermisse Dich so sehr

Niemals werde ich Dich vergessen!!!


Du lebst immer in mir und bist an meiner Seite.

In ewiger Liebe, Deine Mama

20.04.2012



Am Tag bist Du die Sonne,
deren Strahlen uns liebevoll streicheln,
und unser Heim wohlig wärmen.

In der Nacht bist Du der helle Mond
der über uns und unseren Schlaf wacht.

Wir werden Dich immer lieben
und nie vergessen.

Deine Oma

Zum 4. Todestag - 20.04.2012



Dieser Riss in meiner Seele!
Ach, wie ich mich täglich quäle.
Rastlos bin ich, ohne Ruh',
was mir fehlt bist einzig Du!

Deine Mama



Du musstest gehen aus meinem Leben und deine Reise endete hier.
So vieles hast du mir gegeben und dafür danke ich Dir.
Auch wenn Du nicht mehr da bist, Du lebst weiter hier,
ganz tief in meinem Herzen, ganz tief in mir.

Deine Mama



Zum 5. Todestag

Wenn ich auch gegangen bin,
solltet ihr wissen,
dass ich weiter lebe.
Wenn ihr mich braucht,
so flüstert meinen Namen
in Euren Herzen, ganz leise,
und ich werde da sein.

HENDRIK wir lieben und vermissen Dich sehr
 



Du lachst, aber du willst weinen.
Du sprichst, aber du willst schweigen.
Du tust so, als wärst du glücklich, bist es aber nicht.

In Liebe, Deine Oma Gabi



Jahr für Jahr vergeht,
die Zeit sich weiter dreht.
Das Leben geht einfach weiter,
manchmal traurig, manchmal aber auch heiter.

Doch du fehlst mir immer sehr
ohne Dich ist es immer noch sehr schwer.
Auch wenn Dein Platz ist leer,
aus meinem Kopf und meinem Herzen geb ich dich niemals her.

In unendlicher Liebe und ewiger Erinnerung - Deine Mama



Unvergessen ...
(zum 10. Geburtstag)

Nur ein Hauch von Leben,
mehr war es leider nicht.
Nur ein Hauch von Leben,
und ganz arg vermisse ich dich.

Für kurze Zeit warst du nur bei mir,
zu kurz, dich richtig kennenzulernen.
Für kurze Zeit warst du nur bei mir
und gingst viel zu früh zu den Sternen.

Vergessen werde ich dich nie,
Du bist im Mond, der Sonne, den Sternen und dem Wind.
Vergessen werde ich dich nie,
weill wir für immer miteinander verbunden sind,
mein über alles geliebtes Kind.

Ich werde niemals aufhören dich zu lieben,
auch wenn der Verlust wird immer schmerzen.
Ich werde niemals aufhören dich zu lieben,
du bist iund bleibst für immer in meinen Gedanken und meinem Herzen.

Deine Mama

(27.12.2014)



Beim Aufgang und Untergang der Sonne,
erinnern wir uns an Dich.

Beim Wehen des Windes und in der Kälte des Winters,
erinnern wir uns an Dich.

Beim Öffnen der Knospen im Frühling und in der Wärme des Sommers,
erinnern wir uns an Dich.

Beim Rauschen der Blätter und in der Schönheit des Herbstes,
erinnern wir uns an Dich.

Zu Beginn, während dessen und am Ende des Jahres,
erinnern wir uns an Dich.

Wenn wir müde sind und Kraft brauchen,
erinnern wir uns an Dich.

Wenn wir Freude erleben, die wir so gern mit dir teilen würden,
erinnern wir uns an Dich.

So lange wir leben, wirst du auch weiter leben - in unseren Gedanken,
denn du bist ein Teil von uns, an den wir uns immer erinnern.

(Deine Mama)

20.04.2015



Die Welt liegt farblos, kahl und schleiermatt,
um mich herum wie ein Entwurf, der keine Zukunft hat.

Kann meine Seele heller werden und atmen wieder leicht?
Ist Hoffnung dass, der Schmerz, erneuter Freude weicht?

Du warst mein Glück und bist nun fort, weit an einem anderen Ort.
Täglich sehe ich Dich, du bist mein Licht - vergessen werde ich Dicht nicht.

(Deine Oma Gabi)



Du bist mein Stern

So wie das Leuchten der Sterne Millionen Jahre lang anhält,
so leuchtest auch du in meinen Erinnerungen und in meinem Herzen weiter.

Meine Liebe zu dir und meine Erinnerungen an dich sind unsterblich.

In ewiger Liebe
Deine Mama

(27.12.2015)

Hendrik



Nur wenige Menschen sind wirklich lebendig.
Und die, die es sind, sterben nie.

Es ist immernoch sehr schwer ohne dich zu leben.
Und diese Lücke wird auch immer bleiben,
denn du fehlst mir so sehr - das wird sich niemals ändern.

Dennoch wirst du niemals tot sein,
weil ich dich immer weiter lieben werde
und du einen festen Platz in meinem Herzen
sowie in meinem Kopf hast und dadurch weiter lebst.

In ewiger Liebe

Deine Mama

20.04.2016



10 Jahre ...

Wie doch die Zeit vergeht, das Leben sich weiter dreht,
mit Höhen und Tiefen Tag ein, Tag aus,
fordert uns das Leben immer wieder neu heraus.

Vor 10 Jahren, das Schicksal schlug im November zu,
begann das schwerste Stück in unserem Leben,
ohne Rast und ohne Ruh.

Wir kämpften tapfer Tag für Tag,
es ging mal bergauf, dann wieder bergab.
Ich stand dir bei mit all meiner Mutterliebe und Kraft,
aber trotz allem Mut und Kampfes hast du es leider nicht geschafft.

Die Krankheit nahm überhand, deine Haut wurde fahl,
die Kraft verließ dich igendwann,
du wurdest erlöst von deiner Qual.
Und bist Du auch heute nicht mehr lebendig da,
so lebst du in mir weiter - und bist für mich überall.

Mein kleiner Stern am Himmel,
12 Jahre wärst du heute - ein kleiner Teenager schon.
Du gabst mir so viel in deinem kurzen Leben,
und gingst viel zu früh davon.

In unendlicher Liebe

Deine Mama

(27.12.2016)


Zum 9. Todestag

Menschen die sagen, die Zeit heilt alle Wunden,
haben noch nie den Schmerz empfunden,
wie es ist, sein eigenes Kind zu verlieren,
und die Leere im Leben und im Herzen zu spüren.

Menschen die sagen, es geht schon irgendwie weiter,
kennen nicht die Gefühle einer Mutter,
die innerlich zerbrochen ist und nach außen hin heiter.

Menschen die sagen, ich bin für dich da,
wollen nur helfen, aber sind niemals so nah.

Menschen die sagen, du bist nicht allein,
wissen nicht, wie es ist wenn ich nachts da liege und wein'

Menschen die sagen, ich stehe dir bei,
sind schneller weg, als man denkt und man ist wieder allein.

Doch man darf nicht verzweifeln, muss weiter leben,
denn wenn unsere Engel vom Himmel herab schauen,
und uns jeden Tag aufs Neue Kraft geben,
wollen sie uns bestimmt nicht immer weinen sehen...

Mein geliebter Sohn!
Ich trage dich stets in meinem Herzen und in Gedanken bei mir.

20.04.2017 Deine Mama



Wer sagt, die Zeit heilt alle Wunden,
dem ist's noch nie geschehen,
der kennt nicht das Gefühl,
wenn Enkel von uns gehen ...

Das Leben dreht sich irgendwie weiter,
genauso wie die Welt,
doch immer wieder kommt die Schwere,
die uns Tag ein, Tag aus, befällt.

Man lernt damit zu leben, ist es auch noch so schwer,
der Schmerz jedoch vergeht niemals,
wir vermissen dich so sehr.

In Gedenkan an Dich - Oma Gabi + Walter



Home  |  Zurück  |  Seitenanfang