Leben ohne Dich - Für Lars


Gedichte an Lars

Nie wieder deine Stimme hören
Nie wieder werd ich dich berühren
Nie wieder wirst du mit mir Lachen
Nie wieder wirst du verrückte Sachen machen.
Nie wieder wirst du von deinen Plänen erzählen
Nie wieder werden dich tausend Fragen quälen
Nie wieder wirst du traurig sein
Nie wieder wirst du bei mir sein
Nie wieder, nie wieder...



Es tut weh, diese Leere zu spüren,
es tut weh, dich nicht mehr zu berühren.
Es gäbe noch soviel zu sagen,
es gäbe an dich noch so viele Fragen.
Unsere Liebe zu dir wird uns Kraft geben,

mit D I R in unseren Herzen W E I T E R zu leben.



Ob Regen oder Sonnenschein
zu gerne würde ich bei dir sein
und nähm' dich dann in meinen Arm
dann würde es meinem Herzen warm.



Wir können darüber weinen, dass du gegangen bist,
oder wir können lächeln, weil du gelebt hast.
Wir können unsere Augen schließen und beten,
dass du wieder kommst, oder wir können sie öffnen und sehen,
was du zurückgelassen hast.
Unser Herz kann leer sein, weil wir dich nicht sehen können,
oder es kann voll der Liebe sein, die du für uns und andere hattest.
Wir können dich im Herzen tragen und dich in uns weiterleben lassen.
Wir können weinen und ganz leer sein,
oder wir können das tun, was du von uns wolltest,
dass wir lächeln, unsere Augen öffnen,

Liebe geben und weitergehen.


Du fehlst uns sehr. In Liebe Mama und Papa



Meinem Bruder Lars

27 Jahre sind keine Ewigkeit,
27 Jahre sind viel zu wenig Zeit.

Dich geliebt und doch allein zu lassen,
dafür könnt ich mich heute hassen.

Hättest du doch was gesagt,
hättest du nur einmal bei mir geklagt.

Doch du wolltest deinen Weg alleine gehen,
was in dir vorging kannst nur du verstehen.

Nun bin ich allein, ein Einzelkind,
vorbei fliegen die Jahre, die wir noch Kinder sind.

Schlafe sanft, nun hast du Ruh.
Wart auf mich, schau mir von oben zu.

Denn in Gedanken hab ich nur eine Botschaft vernommen:
Wir werden eine zweite Chance bekommen!!!

In Liebe deine Schwester Tanja
 

Zu Lars' Gedenkseite



Home  |  Zurück  |  Seitenanfang